Gla|zio|lo|gie

Tag 45 _ Zwischen zwei Messetagen habe ich mir einen Slam-Abend mit Freunden gegönnt. Ohne Poeten, ohne Tote, dafür mit Doktoranden – ein Science Slam eben. Eine der Teilnehmerinnen ist warm angezogen: Skihose, dicke Jacke. Und das in einem muggelig warmen Saal. Ihr Thema: Gletscher. Die hat man schon mal gesehen, in echt, aus der Ferne, […]

Weiterlesen →

Erste Hilfe

Tag 44 _ Ein voller Bahnsteig. Gewusel, Gequasel, Gerüche. Alle paar Minuten fahren auf beiden Bahnsteigen S-Bahnen ein und aus. Pllluumps: Ein Mann kippt vornüber! Fast alle Anwesenden reagieren. Fünf Frauen eilen zu Hilfe, sind dem Mann, der sich nicht rührt, am nächsten. Aufstehen. Geht nicht. Hinsetzen. Seitenlage? Füße hoch? Blut. Jemand setzt den Notruf […]

Weiterlesen →

Abschluss

Tag 43 _ Fertig. Ende. Aus. So ein Abschluss ist schon was Feines. Manche Dinge lassen sich sofort beenden, andere am Tagesende, wieder andere brauchen lange und länger. Aber: sobald sie dann abgeschlossen sind, nehmen sie im Gedächtnis keinen Platz mehr ein. Ein befreiendes Gefühl. Yep. Weiter geht’s!

Weiterlesen →

Zu früh

Tag 42 _ Schabernack. Das Schwimmbad schließt um 12, Einlass demnach bis 11 Uhr. Mein Besuch ist noch da, es ist halb 11, das schaffe ich nicht mehr, denke ich mir und überlege schon, ob ich stattdessen in den Süden Heidelbergs fahre oder jogge. Kurz nach 11 bin ich wieder allein, schaue dann doch nach […]

Weiterlesen →